Domainservice
 
    Werbung
  Allgemeine Geschäftsbedingungen    
   AGB
1. Allgemeines
Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit der Firma Olaf Kanthack. Regelungen, die diese Bestimmung aufheben, sind nur gültig, wenn ich diese schriftlich bestätigt habe. Mit Annahme meines Angebotes erkennt der Kunde diese Bedingungen an.

2. Auftragserteilung
Die Auftragserteilung oder Bestellung von Dienstleistungen aus unserem Angebot werden mündlich (fernmündlich) oder schriftlich (Anschreiben, Fax, eMail) entgegengenommen. Das Risiko einer nicht aufklärbaren fehlerhaften Übermittlung liegt beim Kunden. Die Auftragswirksamkeit ist für die Firma Olaf Kanthack gegeben.

3. Angebote, Preise und Zahlungsbedingungen
Alle Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Offensichtliche Mängel im Angebot sind innerhalb von 48 Stunden nach Angebotseingang vom Kunden zu beanstanden, ansonsten tritt der Vertrag mit allen vereinbarten Konditionen in Kraft. Alle Angebotspreise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Für servertechnische Probleme sowie Probleme Dritter zur Nutzung unserer Angebote wird keine Haftung übernommen.
Alle Rechnungen werden per Lastschrift eingezogen. Die Angabe der Bankverbindung ist die Einverständniserklärung zum Lastschrifteinzug. Abschlagszahlungen sind möglich. Gerät der Kunde mit der Zahlung durch Nichtdeckung seines Kontos in Verzug, so ist der Kunde zur Zahlung von Verzugszinsen in Höhe von 8 % p.a. verpflichtet, sofern der Kunde nicht nachweist, dass der entstandene Zinsschaden geringer ist. Die Geltendmachung weiterer Verzugsansprüche, insbesondere der Nachweis eines höheren Zinsschadens ist nicht ausgeschlossen.

4. Datenschutz und Datensicherheit
Der Kunde stellt die Firma Olaf Kanthack von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Die Firma wird sich bemühen, den vertragsgegenständlichen E-Mail-Account gegen den Zugriff unbefugter Dritter zu schützen und zu verhindern, dass die E-Mail-Kommunikation des Kunden durch Dritte überwacht wird. Eine Gewähr dafür, dass die E-Mail-Kommunikation unbefugten Dritten nicht zur Kenntnis gelangt, kann indes nach dem derzeitigen Stand der Datensicherheit im World-Wide-Web nicht übernommen werden. Für alle technischen Dienstleistungen im Internet werden externe Dienstleister als Erfüllungsgehilfen genutzt. Ihre AGB gelten dann auch für Kunden der Firma Olaf Kanthack.

5. Veröffentlichte Inhalte
Die Firma Olaf Kanthack ist für die Inhalte, die der Kunde bereitstellt, nicht verantwortlich. Insbesondere ist sie nicht verpflichtet, die Inhalte auf mögliche Rechtsverstöße zu überprüfen. Sollten Dritte die Firma Olaf Kanthack wegen möglicher Rechtsverstöße in Anspruch nehmen, die aus den Inhalten der Website resultieren, verpflichtet sich der Kunde, die Firma Olaf Kanthack von jeglicher Haftung gegenüber Dritten freizustellen und die Kosten zu ersetzen, die wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen. Diese Freistellungsverpflichtung des Kunden gilt auch für Ansprüche Dritter gleich welcher Art, die aus der Rechtswidrigkeit von Inhalten resultieren, die der Kunde auf dem vertragsgegenständlichen E-Mail-Account gespeichert bzw. über diesen E-Mail-Account an Dritte übermittelt hat. Die Nutzung des Webspace für Erotikangebote und ähnliche Inhalte ist unzulässig.

6. Gewährleistung und Haftung
Für Mängel ihrer Leistungen haftet die Firma Olaf Kanthack nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen (§§ 633 ff. BGB). Bei leichter Fahrlässigkeit haftet die Firma Olaf Kanthack nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten). Im übrigen ist die vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung der Firma Olaf Kanthack auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, wobei die Haftungsbegrenzung auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen der Firma Olaf Kanthack gilt.
Haftung und Schadensersatzansprüche sind auf den Auftragswert beschränkt.

7. Erfüllungsort, Gerichtsstand und sonstige Bestimmungen
Auf alle Verträge ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar. Sofern der Kunde Vollkaufmann ist, wird für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit den vorliegenden Verträgen ergeben, die Stadt des für das Unternehmen zuständigen Amtsgerichtes als Gerichtsstand vereinbart.
Erfüllungsort ist der Sitz des Unternehmens.
Sollten einzelne Bestimmungen der geschlossenen Verträge unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit der Verträge davon unberührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen tritt eine Regelung, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, sofern sie den betreffenden Punkt bedacht hätten. Entsprechendes gilt für Lücken aller Verträge.
Das Kündigungsrecht für alle Verträge aus wichtigem Grund bleibt den Parteien unbenommen. Ein wichtiger Grund zur Kündigung der Verträge liegt für die Firma Olaf Kanthack insbesondere dann vor, wenn der Kunde seine Verpflichtungen aus den jeweiligen Verträgen nachhaltig verletzt und der Kunde trotz Mahnung und Fristsetzung fällige Rechnungen unbeglichen lässt. In diesem Fall werden bei mehr als 2 Monaten Zahlungsverzug die Webseiten gesperrt.

Domsühl, Juni 2013

 
 

 *) zzgl. einmaliger Einrichtungsgebühr von 50,00 €. Alle Preise verstehen sich zzgl. der gültigen Umsatzsteuer.

Copyright © 2001- Olaf Kanthack